Salonhosting 2.0

Der Raum zwischen öffentlich und privat, der Salonraum, zieht uns und seine Gäste mit in den Bann. Hier muss man niemanden kennen und dennoch ist man herzlich willkommen. Das nennen wir „Salonhosting“. Die Neuauflage der Salonkultur für die heutige Zeit. Nach einem erfolgreichen Salonworkshop Anfang des Jahres verbreitet sich wieder langsam das Know-how, solche Plätze zu hosten und zu führen. Viele, die früher in der Gesellschaft im Außen nicht aktiv sein konnten, wurden Salonièren und haben so einen wertvollen Beitrag zur gesellschafts- und kulturpolitischen Entwicklung geleistet. Heute sind diese Orte wieder sehr gefragt, um abseits von der öffentlichen Meinung seine Gedanken zu auszutauschen, Neues auszuprobieren, ohne gleich „bestehen“ zu müssen. Die Salons, die hier in diesem Netzwerk vereint sind, werden im partizipativen Muster "gehostet", wo die Salongäste im Mittelpunkt stehen. "Die Kunst der Gesprächsführung und des Gastgebens besteht darin, den Small-Talk als Bondingsritual sinnvoll zu ersetzen." In den letzten Jahren wurde die Bedeutung der Konversation für das Hervorbringen von Innovationen (wieder-)entdeckt. Lester und Piore nannten die Konversation die "missing dimension" im Innovationsmanagement. Sie sei notwendige Basis, aber zugleich auch Instrument, um Innovationen hervorbringen zu können[1]. Unabhängig von der jeweiligen Intention, die so ein Begegnungsort hat, ist die Kunst des Gastgebens wichtig, um eine hierarchiefreie Atmosphäre zu schaffen, die das Besondere an der Schnittstelle zwischen öffentlich und privat ausmacht. Ob so ein Ort Salon oder anders heißt - schon früher hatte sich manche Initiative bewusst anders genannt,  "Dachstube" zum Beispiel im Berlin des 19. Jh., um sich vom Großbürgertum abzugrenzen -, was zählt ist die Umgangs-, Lausch- und Gesprächskultur, die so einen Ort prägt.
 
Wir wenden Elemente des Art of Hosting mit seinen vielfältigen partizipativen Gesprächsformen an, um die Vorteile der kollektiven Intelligenz zu erleben, die besonders bei einer schillernden, bunten Gruppe, wo Menschen aus vielfältigen  Teilen der Gesellschaft zusammen kommen, ihr Potential entfaltet.
Salonhosting wird niederschwellig und gegen einen Ausgleich öffentlich zugänglich in Form der Salonabende angeboten. Das Gesprächsformat des Pro Action Cafés ermöglicht eine Verbindung von Menschen und Ideen sowie die Beratung von Peer zu Peer. Nicht selten wurden Geschäfts- und Projektideen in Salons entwickelt und wertvolle Partnerschaften gegründet.

 


[1] R.K. Lester and M.J. Piore, 2004. Innovation - the Missing dimension

 

 

© 2017 Salonhosting.eu - Impressum